Eine Einheit – ein Team – TG Witten Damen

Witten vs. Iserlohn => 66: 37

Hochmotiviert spielten am 24.01.2016 die Wittener Damen gegen einen nicht zu unterschätzenden Gegner aus Iserlohn.
Auch wenn Laura Barroso-Perez, Rahel Miße (beide beruflich bedingt) , Regina Klassen und Constanze Nieweg leider nicht mitspielten konnten, sollte auf jeden Fall ein Sieg her.
Freuen konnte sich die Wittenerinnen über die Unterstützung der Basketballbegeisterten und dem ein- oder anderen zukünftigen Nachwuchsspieler/in.
Coach Franke stellte die Damen von Anfang an gut auf, so dass im ersten Viertel lediglich sechs Punkte zugelassen wurden.
Auch im zweiten Viertel wurde die Taktik nicht umgestellt. Hieraus resultierte der gute Halbzeitstand von 30:14 Punkten.
Nach der Halbzeit griffen die Gäste aus Iserlohn jedoch noch einmal an und konnten durch ihre zwei erfolgreichen Schützen sogar das Viertel knapp gewinnen.
Durch die gute Treffsicherheit und hervorragende Defense von „Kapitän“ Hannah Backhaus und die konsequente Reboundarbeit von Jenny Tüchelmann, Lina Weber und Franzi Ende konnten aber auch bei diesen Spielerinnen Abschlüsse verhindert werden.
Gute Fastbreaks lief auch Lisa Haarmann.
Sandy Pagidou und Isabel Scheel konnten mehrfach gut zum Korb ziehen.
Neuzugang Melissa Rosenbaum machte ebenfalls ein gutes Spiel, genauso wie die routinierte Heike Haarmann.
Auch wenn in diesem Spiel nicht alle punkteten und Steffi Hartmann verletzungsbedingt nicht eingesetzt werden konnte, zeigte sich auf und neben dem Feld die Geschlossenheit der Mannschaft.

Punkte:
Hannah(15), Isi (21), Sandy(14), Lisa (4), Heike, Melissa, Lina, Franzi (2), Jenny (10)

Posted in: