Baskettball: Woche der Dämpfer

Woche der Dämpfer

TG Witten: SV Haspe 70 II 61: 44

CSG Bukmke: TG Witten 77:64

In zwei aufeinander folgenden Spielen am Donnerstag und Freitag gegen Landesligisten

Haspe II und Oberligisten Bulmke konnte die TG den positiven Eindruck der letzten

beiden Testspiele leider nicht festigen. Zwar ließ das Team zeitweise sein großes

Potential aufblitzen, verpasste es aber leider die nötigen Verbesserungen im taktischen

Bereich umzusetzen.

Im Spiel gegen Haspe II begann man mit einem starken ersten Viertel in dem man

vor allem von schnellem Fast-Break-Spiel profitierte, welches man sich mit einer

engagierten Defense ermöglichte. Leider ließ beides ab dem zweiten Viertel nach. Durch

weniger Ballgewinne in der Defense, ein schwächeres Reboundverhalten und schlecht

organisierte Einstiege in die Plays erlaubte man dem körperlich stark unterlegenen

Gegner zu viele Punkte und erzielte an den eigenen Ansprüchen gemessen zu wenige.

Hinzu kam teils ein Mangel an Einsatz. Insgesamt offenbarte die Partie gegen Haspe die

altgekannten Wittener Schwächen an denen es in den letzten Wochen bis Saisonbeginn

zu arbeiten gilt.

Kaum besser konnte sich die Mannschaft gegen die CSG Bulmke präsentieren. Hier

wollte man vor allem die Zonenverteidigung weiterentwickeln, hatte aber große

Probleme mit der herausragenden Trefferquote der beiden Shooting-Guards der

Gelsenkirchener, die in der ersten Halbzeit allein sieben Dreier trafen. Hinzu kam, dass

außer in der zweiten Halbzeit die eigene Offensivleistung eher bescheiden ausfiel.

Positiv stimmten lediglich die letzten Minuten in denen man eine engagierte Mann-
Mann-Verteidigung spielte und das offensive Potential der TG aufblitzen ließ.

Nun gilt es sich in den nächsten Wochen an den bekannten Schwachstellen entscheidend

zu verbessern um zu Saisonbeginn wieder an die guten Leistungen aus dem Spiel gegen

Biggesee anzuknüpfen.

Posted in: